Erfolge beim Bundesjugendschreiben 2019

Das Bundesjugendschreiben ist ein bundesweiter dezentraler Wettbewerb für Jugendliche in den Disziplinen Tastschreiben, Textbearbeitung, Tabellenkalkulation und Kurzschrift. Es wurde 2019 von Januar bis April in zahlreichen Vereinen und Schulen durchgeführt. Auch der Verein für Informationsverarbeitung OWL E. V. war mit einigen jugendlichen Schreibern vertreten, die wieder tolle Leistungen erzielt haben.

Im Tastschreiben erreichte Lenya Long in 10 Minuten 90 Anschläge pro Minute und belegte deutschlandweit in der Alterklasse E Platz 24 (NRW: Platz 8). In der Alterskategorie D erschrieb sich Alice Ali mit 425 Anschlägen pro Minute deutschlandweit den ersten Platz und wurde dafür mit einer Einladung zur Bundessiegerehrung, bei der die drei Erstplatzierten jeder Disziplin noch einmal gesondert geehrt werden, belohnt. In der Altersklasse A, in der die ältesten Schreiber starten, erreichten Annika Knehans (456 Anschläge pro Minute) und Svenja Köster (345 Anschläge pro Minute) deutschlandweit die Plätze 6 (NRW: 3) und Platz 17 (NRW: 5).

In der Textbearbeitung bescherten 105 Bearbeitungen Alice Ali Platz 3 auf Landes- und Platz 8 auf Bundesebene. Svenja Köster erreichte in der Altersklasse A 86 Punkte und belegte auf Bundesebene Platz 21 und auf Landesebene Platz 4.

Auch im Wettbewerb Tabellenkalkulation mit Excel bewiesen einige Teilnehmer des VIVa.OWL ihr Können: Alice Ali wurde hier in der Altersgruppe D mit 67 Punkten auf Landesebene Erste und auf Bundesebene Zweite. Dies gelang auch Annika Knehans in der Altersklasse A, sie erzielte 81 Punkte.

Weitere Infos zum Bundesjugendschreiben sowie die Ergebnislisten gibt es auf: www.bundesjugendschreiben.de